14.09.2011 - Unwetterschäden Steiermark

14.09.2011 - Unwetterschäden Steiermark

15.09.2011 13:09
#1
avatar

...wie es leider zu befürchten war kam es auch zu einigen Schäden gestern in der Steiermark :/


Quelle: http://www.lfv.stmk.at

Zitat
Zu einem arbeitsintensiven Nachmittag musste die Feuerwehr Seckau am 14. September ausrücken. Als gegen 15:45 Uhr die Sirenen über den Dächern von Seckau das erste mal heulten mussten die 25 Seckauer Feuerwehrmänner durch die starken Regenschauer zu mehreren Kellerauspumparbeiten bei Privathäusern und Betrieben und zu verlegten Straßen ausrücken. Noch während die 25 Mann damit beschäftigt waren unter anderem die Straßen vom Schlamm zu befreien, Keller auszupumpen und Sandsäcke gegen die Wassermassen in Stellung zu bringen, ging bereits der zweite Alarm für die Feuerwehr Seckau bei der Notrufzentrale ein....



http://www.lfv.stmk.at/DesktopDefault.as...484_read-19516/


Quelle: Kleinezeitung.at

Zitat
Ein schweres Hagelunwetter ist in der Nacht auf Donnerstag über Teile der Südsteiermark hinweggezogen und hat dort Weinkulturen zerschlagen, wie die Österreichische Hagelversicherung am Donnerstag mitteilte. Besonders betroffen waren Weinberge in den Gemeinden Glanz, Eichberg-Trautenburg und St. Johann im Saggautal im Bezirk Leibnitz. Der knapp vor der Lese entstandene Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.



http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2...n-schaden.story

Zitat
Ausmaß der Schäden unterschiedlich

Weinbauberater Josef Clement von der Landwirtschaftskammer ist bereits seit Donnerstagfrüh im betroffenen Gebiet unterwegs. Er sagt, dass das Ausmaß der Schäden sehr unterschiedlich ist: "Es gibt Streifen, die stärker davon betroffen sind, und andere Weinbaubetriebe sind wieder weniger stark betroffen. Generell kann man sagen, dass es auf der Schlagseite bis zu 100 Prozent Schaden gibt."



http://steiermark.orf.at/stories/537859/
-


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2011 15:12
#2
avatar

Update: ORF Bericht
-


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2011 20:44
avatar  hhkes
#3
avatar

Bis zu 100% Schäden (in der Höhe von bis zu 1 Mio. Euro), vor allem an Weinkulturen im Bezirk Leibnitz (besonders Glanz, Eichberg-Trautenburg, St. Johann im Saggautal).
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2...n-schaden.story


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!