[In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen

18.11.2012 16:24 (zuletzt bearbeitet: 19.11.2012 00:57)
avatar  Manuel
#1 [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Hallo allerseits!

Ich freue mich, euch mitteilen zu können,dass unser Projekt "Stratonaut" nun endgültig realisiert werden kann.

Das Projekt ist an und für sich simpel: Mittels eines Wetterballons wird eine HD-Kamera in eine Höhe von 30 KM gehievt und soll Aufnahmen vom "Edge of Space" machen.

Dafür benötigt man nur:

- Einen Wetterballon
- Eine kälteresistente Kamera (in unserem Fall eine GoPro HD Hero 2)
- Ein GPS-Tracker
- Ein Fallschirm

Die "Sonde" wird aus leichtem Styropor bestehen, damit die Nutzlast nicht mehr als 1 KG wiegt. Der Ballon wird in einer Höhe von etwa 30 - 36 km platzen und die Sonde im freien Fall wieder zur Erde tragen. Der Fallschirm öffnet sich und bringt den "Stratonauten" wieder sicher zu Boden. Der mitgeführte GPS-Tracker wird uns die exakte Position der gelandeten Sonde mitteilen und wenn alles glatt läuft, werden wir fantastische Aufnahmen von der Stratosphäre genießen dürfen.

Start wird voraussichtlich Samstag, der 20. April 2013 sein, und zwar in Gars am Kamp im südlichen niederösterreichischen Waldviertel. Der Ort wurde bewusst ausgewählt, ob der Nähe zum flachen Weinviertel.

Interesse, an dem Projekt mitzuwirken oder Information? Kein Problem. Besucht unsere Facebook-Seite unter dieser Adresse!

Übrigens soll dies nichtt der einzige sondern nur der erste Start sein.

Liebe Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2012 14:22 (zuletzt bearbeitet: 06.12.2012 14:22)
avatar  tuxolix
#2 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Termin wird vorgemerkt, hoffe ich kann da live dabei sein. Übrigens, tolle Idee!


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2012 23:55 (zuletzt bearbeitet: 24.12.2012 00:03)
avatar  Manuel
#3 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

So, der Wetterballon ist eingetroffen, die Kamera ebenfalls, damit sind zwei der wichtigsten Komponenten bereits vorhanden. GPS-Tracker muss noch bestellt werden, aber vielleicht genügt hierfür auch ein GPS-ähiges Smartphone. Es wird ebenfalls ein österreichischer Youtuber aller Voraussicht nach dabei sein der mit einer Drohne den Start aus der Luft filmen wird. Außerdem wurde ein Livestream eingerichtet, der den Start vom Boden aus live im Internet überträgt, für alle, die nicht dabeisein können. Noch wird überlegt, ob wir nicht den Start direkt aus der Luft live übertragen. Ein Livestream mit einem Handy direkt aus dem Ballon wird nicht möglich sein, da die Handynetzabdeckung allerhöchstens 300 Meter über dem Boden hinausreicht, weshalb die Verbindung nach gut 1 - 2 Minuten abbrechen würde. Sollte der Start übrigens erfolgreich verlaufen sind schon 2 weitere Starts für 2013 geplant: Einer im August, bei dem wir 2 Kameras hochschicken werden und einer Ende November/Anfang Dezember. Sollte Komet Ison tatsächlich die erwartete Helligkeit erreichen werden wir bei Sonnenaufgang hoffentlich spektakuläre Bilder machen können.

Mit dieser Ankündigung wünsche ich euch allein ein gesegnetes Weihnachtsfest.


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2012 00:11 (zuletzt bearbeitet: 24.12.2012 00:12)
#4 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Zitat von Manuel im Beitrag #3
So, der Wetterballon ist eingetroffen, die Kamera ebenfalls, damit sind zwei der wichtigsten Komponenten bereits vorhanden. GPS-Tracker muss noch bestellt werden, aber vielleicht genügt hierfür auch ein GPS-ähiges Smartphone. Es wird ebenfalls ein österreichischer Youtuber aller Voraussicht nach dabei sein der mit einer Drohne den Start aus der Luft filmen wird. Außerdem wurde ein Livestream eingerichtet, der den Start vom Boden aus live im Internet überträgt, für alle, die nicht dabeisein können. Noch wird überlegt, ob wir nicht den Start direkt aus der Luft live übertragen. Ein Livestream mit einem Handy direkt aus dem Ballon wird nicht möglich sein, da die Handynetzabdeckung allerhöchstens 300 Meter über dem Boden hinausreicht, weshalb die Verbindung nach gut 1 - 2 Minuten abbrechen würde. Sollte der Start übrigens erfolgreich verlaufen sind schon 2 weitere Starts für 2013 geplant: Einer im August, bei dem wir 2 Kameras hochschicken werden und einer Ende November/Anfang Dezember. Sollte Komet Ison tatsächlich die erwartete Helligkeit erreichen werden wir bei Sonnenaufgang hoffentlich spektakuläre Bilder machen können.

Mit dieser Ankündigung wünsche ich euch allein ein gesegnetes Weihnachtsfest.


Danke Manuel, klingt gut doch wo möglich muss ein anderer Termin herhalten, da in Zukunft 2 andere Kernprojekte unsere höchste Aufmerksamkeit brauchen. (2 weitere Starts werden sich aus vereinstechnischer Sicht, sicher nicht ausgehen) Von daher gilt, bitte besprechen wir mal deine Fortschritte bzw. die weitere Vorgehensweise via Skype & natürlich Danke für dein Engagement.


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2012 01:38 (zuletzt bearbeitet: 26.12.2012 17:29)
avatar  Manuel
#5 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Da es sich hier um ein Proekt handelt, welches meiner Leitung obliegt und auch eigenfinanziert wird, bestehen meine langfristigen Planungen hauptsächlich daran, dies in Gemeinschaftsarbeit mit Schulen und anderen interessierten Einrichtungen zu vollziehen. Daher bestehen meine mittel- und langfristigen Planungen hauptsächlich auch aus eigener Intuition, an denen der Verein sich zwar beteiligen kann, aber natürlich nicht muss. Will damit sagen, wenn ihr für künftige Starts die Zeit nicht findet, dann ist das unser kleinstes Problem, das übernehme ich, solange nichts Gröberes dazwischenkomt. Das Label "Stormhunters Stratonaut" bleibt dabei selbstverständlich bestehen, es sei denn es soll auf Wunsch "entfernt" werden... Da ich also drei Wetterballone (die ich zum Preis von in Europa übrigens nur einem Ballon erstehen konnte - Yippie) werde ich diese drei Starts auch koordinieren und festlegen - zumindest sofern mir die Flugsicherung und das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen.

Die terminliche Festsetzung auf 20. April oder 18. Mai ist noch nicht 100% fix, denn die Genehmigung der Flugsicherung sieht einen Tag und eine Uhrzeit vor. Sicher ist nur, es soll in diesem 2. Quartal 2013 stattfinden und wenn möglich an einem Samstag oder Sonntag. Da ich nun davon ausgehe, dass Stratonaut 2 und 3 nicht mehr das Aufsehen erregen werden, wie der erste Start, was nachvollziehbar wäre (die zweite Mondlandung wurde kaum noch beachtet in der Medienwelt), wird infolgedessen sowieso nichts fix gemacht, außer natürlich der ungefähre Zeitpunkt der auch kalendarisch nicht ohne Grund gewählt wurde. Im August befinden wir uns in der vermutlich günstigsten Wetterlage für Aufstiege. So liegt der österreichische Rekort, laut Angabe der ZAMG bei einem Aufstieg in diesem Monat bei etwa 39 Kilometern.

Ich möchte einen Ballon bei Sonnenauf- und/oder -untergang in der Stratosphäre haben, da ich vor allem Interesse an den Lichtverhältnissen habe wenn die Sonne noch oben scheint während es unten schon dunkel ist, das könnte ein interessantes Lichtspiel geben. Stratonaut 3 jedenfalls wird recht Fix Ende November starten, sofern alles so zutrifft wie es soll möchte ich einen Kometen filmen! ^^. Eine Bitte habe ich noch an unsere Forscher, und das wäre mir persönlich höchst wichtig. Ich hätte gerne für das Projekt eine Radiosonde. Sie herkömmlich zu erwerben ist immens teuer (+500 Euro). Könntet ihr vielleicht einmal rumfragen und euch erkundigen ob und wo man so etwas günstiger erwerben kann. Ein solches Gerät nämlich würde uns wiederrum erleuben, schon während des Aufstieges Position,Lufttemperatur etc. zu messen, was natürlich der grundsätzliche Sinn eines solchen Aufstieges sein soll. Danke im Voraus.

Soweit von mir.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2012 19:25
#6 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

kenne leider die anderen projekte von "stormhunters-austria" nicht,
daher wird meine finanzielle unterstützung wahrscheinlich erstmal diesem (für mich sehr eindrucksvollem) projekt zufließen...
eine kleine spende für den verein wird sich aber schon noch ausgehen... :-)

lg chris


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2012 20:20 (zuletzt bearbeitet: 27.12.2012 21:02)
#7 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Zitat von windmacher im Beitrag #6
kenne leider die anderen projekte von "stormhunters-austria" nicht,
daher wird meine finanzielle unterstützung wahrscheinlich erstmal diesem (für mich sehr eindrucksvollem) projekt zufließen...
eine kleine spende für den verein wird sich aber schon noch ausgehen... :-)lg chris


Hallo Christian!

Auch du hast einen NEWSLETTER per privaten Forum-Nachricht von mir am 20.12.2012 bekommen.

Unter: [INFO] - Weihnachtsfeier 2012 + NEWS zu Projekten & Events 2013 sind die derzeitigen Projekte die zu 100% bereits FIX & in Arbeit sind aufgelistet.

Natürlich ist das Projekt "Stratonaut" an sich sehr interessant & eine wunderbare Idee. Doch solange nichts konkretes fixiert ist (wie zb. die Zusage der Flugsicherung für den 1. Start) ist dieses Projekt von unserer Seite nicht an erster Stelle. Meiner Meinung nach ist es zb. auch unnötig jede noch so kleine Info sofort public zu machen, wie es teilweise auf Facebook gemacht wurde. (das Projekt "Stratos" von Red Bull wurde zb. auch 1-2 Jahre im Hintergrund geplant bzw. organisiert, erst wenige Wochen zuvor wurde das Projekt vorgestellt & vermarktet) Sobald Manuel aber WIRKLICH einen bombensicheren Termin + alle Genehmigungen & notwendige (ein meteorologischer Aspekt ist übrigens Pflicht, ansonsten fragt sich jeder warum wir sowas machen bzw. unterstützen) für einen Start zusammen hat, bin ich bzw. Stormhunters-Austria gerne bereitet über alle möglichen Schienen dafür "Werbung" zu machen bzw. das Projekt dementsprechend anzukurbeln. (denke da eine Promotion (Vorlauf) Zeit von einem Monat + eigener FB, Google+ & Twitter Seite) Es tut mir an dieser Stelle natürlich leid, dass wir von offizieller Vereinsseite kaum finanziell etwas dazu beitragen können. (dafür was das ganze Projekt, worüber bereits mehr als 2 Jahre diskutiert wird bis dato zu unsicher) Ich werde aber nochmal bei Manfred (UBIMET) anfragen ob eventuelle Unterstützungen JETZT von deren Seite möglich sind.

Also vorübergehend bzw. bis zum Start wäre dieses Projekt dann natürlich unsere höchste Priorität, ganz klar.

PS: Generell aber vielen herzlichen Dank für deinen Unterstützungsgeist Christian!


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2012 20:34 (zuletzt bearbeitet: 27.12.2012 20:35)
#8 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

hoppla!
habe diese nachricht anscheinend nicht lange genug in meinem kurzzeitgedächtnis gespeichtert gehabt (wurde aber soeben wieder aktualisiert),

aber wie gesagt:
eine ev. unterstützung des projektes "stratonaut" meinerseits wirkt sich sicher nicht negativ auf die unterstützung des vereines stormhunters-austria aus... :-)

lg
chris


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2012 20:49 (zuletzt bearbeitet: 27.12.2012 21:00)
#9 RE: [In Arbeit] - Der Stormhunters-Stratonaut: Wetterexperiment in ungeahnten Höhen
avatar

Zitat von windmacher im Beitrag #8
hoppla!
habe diese nachricht anscheinend nicht lange genug in meinem kurzzeitgedächtnis gespeichtert gehabt (wurde aber soeben wieder aktualisiert),

aber wie gesagt:
eine ev. unterstützung des projektes "stratonaut" meinerseits wirkt sich sicher nicht negativ auf die unterstützung des vereines stormhunters-austria aus... :-)

lg
chris


hehe, danke & alles klar ^^ Aber an eine negative Auswirkung hab ich wirklich nicht gedacht Christian.

Es ist natürlich erfreulich wenn Vereinsmitglieder Manuel beim Projekt "Stratonaut" (was wie gesagt eine tolle Sache wäre wenn alles am Ende klappt) unterstützen können & genau deswegen gibt es ja auch diesen Aufruf bzw. Thread zum Projekt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!