02.06.2013 - [Hochwasser] - Sammeleinsatzbericht der Feuerwehr Schiedlberg (OÖ)

03.06.2013 17:45 (zuletzt bearbeitet: 04.06.2013 03:26)
avatar  isak
#1 02.06.2013 - [Hochwasser] - Sammeleinsatzbericht der Feuerwehr Schiedlberg (OÖ)
avatar

Sammeleinsatzbericht der Feuerwehr Schiedlberg. Die Mannschaft der Feuerwehr Schiedlberg wurde an diesem Tag zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Von Überflutungen im Gemeindegebiet Schiedlberg bis hin zu einer Gemeindeübergreifenden Hilfe war Alles mit dabei. Die Wassermaßen hatten unglaubliche Ausmaße angenommen...

FF Schiedlberg – Einsatz im Gemeindegebiet Schiedlberg:
Noch Früh am Sonntag Morgen wurden wir zu einer Überflutung in die Weichstettenstraße gerufen. Wasser drang mit rascher Geschwindigkeit in den Keller unter dem Wohntrakt des Bauernhauses hinein. Als Erstmaßnahme wurden Tauchpumpen am Einsatzobjekt installiert um das Niveau des Wassers kontrolliert abregeln zu können. Der Wasserpegel rund um des Landwirtschaftlichen Objektes stand nachdem unter strenger Beobachtung. Anschließend wurden wir zu einer Überflutung beim Sportplatz Schiedlberg gerufen. Das Hauptaugenmerk wurde dort auf die Abdichtung und Sicherung des Kellers unter dem Wohnungsbereich “Larhub” gelegt. Die Situation in der Gemeinde Schiedlberg konnte, soweit es nach den vorhanden Einsatzmitteln möglich war, Entschärft werden.

FF Schiedlberg – Einsatz im Hochwassergebiet Neuzeug/Sierninghofen: Am frühen Nachmittag wurden wir aufgrund des Zivilschutzalarmes in der Gemeinde Sierning und dem gleichzeitig in Kraft getretenen Flutwellenalarmplanes nach Neuzeug zur Unterstützung der dort hiesigen Feuerwehren alarmiert. Kurz vor den Toren der Stadt Steyr war der Pegel des Flusses Steyr stark angestiegen und überflutete das sich dort befindliche Umland. Unsere Aufgabe bestand darin bei der Evakuierung von den Hochwasser betroffenen Hausbewohner zu helfen. Mittels der zu Hilfe Nahme von Feuerwehrbooten konnten zahlreiche Personen aus den Fluten gerettet werden. Ebenfalls wurde ein “Shuttleverkehr” für die Evakuierten zwischen den Boot Landungsstellen und der Notunterkunft “Volksheim Neuzeug/Sierning” eingerichtet. Wir bedanken uns beim “Krisenstab Hochwasser” und den Feuerwehren die gemeinsam mit uns im Einsatz waren für die sehr gute Zusammenarbeit!

FF Schiedlberg – Einsatz im Überflutungsgebiet Weichstettenstraße:
Intensiver Regenfall und der damit verbundene massive Wasserzulauf löst weiteren Einsatz aus. Am späteren Nachmittag wurden wir wieder zu der lokalen Überflutung in die Wechstettenstraße zu unserem überflutungs geplagten ”Sorgenkind” gerufen. Die Sachlage hatte sich hier drastisch verschlimmert und die Aufstellung der Tragkraftspritze “FOX” war aus Sicherheitsgründen von Nöten. Der Keller stand bereits seit den Morgenstunden unter Wasser und wurde durch die vorher von uns aufgestellten Tauchpumpen vor der vollkommenen Überflutung geschützt. Jedoch wurden die zulaufenden Wassermaßen immer mehr und erforderten weitere Maßnahmen zur Objektsicherung. In der Nacht auf den Montag wurde jeweils ein Team im Schichtbetrieb aufgestellt um langfristig den Wasserpegel rund um das Landwirtschaftliche Anwesen abregulieren zu können. Durch das rasche Einsatztaktische Eingreifen gegen die lokale Überflutung konnte das Bauernhaus und die darin befindlichen Sachwerte so weit es uns Möglich war geschützt werden.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit! Mit diesen Worten identifiziert sich die Mannschaft der Feuerwehr Schiedlberg. Um diese Sicherheit auch gewährleisten zu können, absolvieren die Mitglieder ständig Kurse und Weiterbildungen auf den einzelnen Gebieten. (Feuerwehr Schiedlberg)





















02.06.2013 Überflutungen in Schiedlberg
http://www.firenews.at/?p=3657

02.06.2013 Hochwasser in Neuzeug
http://www.firenews.at/?p=3659

02.06.2013 Überflutung in der Weichstettenstraße
http://www.firenews.at/?p=3662


 Antworten

 Beitrag melden
04.06.2013 03:29
#2 RE: 02.06.2013 - [Hochwasser] - Sammeleinsatzbericht der Feuerwehr Schiedlberg (OÖ)
avatar

Sehr ausführliche Berichterstattung diverser Einsätze in deiner Gegend Stefan. Danke!

Großes Lob an dieser Stelle auch an alle Helfer, die wieder mehr als fleißig waren.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!