16.09.2013 - Tornadoverdacht @ Peggau,Stmk. ?

15.11.2013 20:01
#1
avatar

Am 16.9.2013 um 16:00 Uhr ereignete sich , wo möglich ein Tornado bei Peggau in Graz-Umgebung.

Hier ein Video.


Man fand auch umgeknickte Bäume die auf einen Tornado hinwießen. Der vermutliche Tornado der den Berg streifte entstand aus einer heftig rotierenten & tiefhängenden Wallcloud. Da ich der vielleicht einzige bin der den möglichen Tornado gesehen hat, kann der Tornado noch schwieriger analysiert weden. Es sah aber so aus als hätte er Bodenkontakt gehabt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.LG, Bastian Pichler


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2013 20:15
#2
avatar

Zitat von Bastian Pichler SHA im Beitrag #1
Am 16.9.2013 um 16:00 Uhr ereignete sich , wo möglich ein Tornado bei Peggau in Graz-Umgebung.Man fand auch umgeknickte Bäume die auf einen Tornado hinwießen. Der vermutliche Tornado der den Berg streifte entstand aus einer heftig rotierenten & tiefhängenden Wallcloud. Da ich der vielleicht einzige bin der den möglichen Tornado gesehen hat, kann der Tornado noch schwieriger analysiert weden. Es sah aber so aus als hätte er Bodenkontakt gehabt. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.LG, Bastian Pichler

Hallo Bastian! Danke fürs zeigen. Aufgrund des vorhandenen Videomaterials würde ich derzeit maximal eine Wallcloud unterstreichen. Ob diese rotierte ist zumindest am Video (leider hast du etwas viel gewackelt, in solchen Momenten ruhig bleiben bzw. die Kamera vielleicht auch auf ein Stativ stellen) nicht erkennbar, aber denkbar aufgrund der Form. Schäden unterhalb einer rotierenden Wallcloud treten in der Regel mit stärkeren Abwinden fast immer auf, von daher müssen es keine Tornadoschäden sein. Wenn du Bildmaterial von den Schäden hast, bitte hier anhängen.

Was ich mich frage, warum schreibst du sofort du hast einen Tornado gesehen ? (hab dir das aber vor meiner Antwort umformuliert damit du dich nicht in Teufels Küche begibst) Das andere ist auch, was macht dich so sicher, dass dieser Fall unaufgeklärt bleibt bzw. woher weist du bereits die Windstärke ? In den meisten Fällen kann man nämlich einen Tornado aufgrund dokumentierter Schäden (im Grunde meist wichtiger als die Sichtung selbst) sehr gut verifizieren.

Danke & dir auch einen schönen Abend. ;)


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2013 20:52
#3
avatar

Ein Bild habe ich leider nicht.Weil ich habe es nur gehört das hier umgeknickte Bäume lagen.Wirst schon recht haben mit den Abwindschäden.Meine Elter wollten nicht zur Schadensanalyse fahren.Beim nächsten mal Wackle ich nicht mehr.Muss mich erst ein Stativ kaufen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2013 21:08
#4
avatar

Zitat von Bastian Pichler SHA im Beitrag #3
Ein Bild habe ich leider nicht.Weil ich habe es nur gehört das hier umgeknickte Bäume lagen.Wirst schon recht haben mit den Abwindschäden.Meine Elter wollten nicht zur Schadensanalyse fahren.
Alles klar, naja wie gesagt es kommt drauf an was die Schäden für ein Muster zeigen. (gibt viele Beispiele wo gar keine Funnelcloud gesichtet wurde & nachträglich ein Tornado aufgrund typischer Schadensmuster bestätigt werden konnte) Unterhalb einer rotierenden Wallcloud kann bei passenden Bedingungen natürlich auch schnell ein Tornado entstehen. Oft & eben auch damals sind die Bedingungen für Tornados nicht ganz optimal, womit meist Abwinde (Downbursts) & Hagel Schäden verursachen.

Zitat von Bastian Pichler SHA im Beitrag #3
Beim nächsten mal Wackle ich nicht mehr.Muss mich erst ein Stativ kaufen.
Supi, ja ein Stativ ist des öfteren nützlich, oder sonst die Kamera auf einer glatten Fläche auflegen. ;)


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2013 21:37
#5
avatar

Danke dir! Bin immer aufgeregt wenn ich etwas sehe das aussieht wie ein Tornado.Nochmals vielen Dank.

LG,Bastian Pichler


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!