30.01.-05.02.2014 - Eiszeit - massives Glatteis / zentimeterdicke Eisschicht / riesige Eiszapfen @ Hartberg (STMK)

04.02.2014 21:10
#1
avatar

In den letzten Tagen erlebte ein Großteil des Ostens und Südosten Österreichs ein Wetterextrem, was in dieser Form bei uns eher selten auftritt. Massiver Glatteisregen begrub so ziemlich alles unter einer zentimeterdicken Eisschicht, die Folgen massiv: Zahlreiche umgestürzte Bäume und Unfälle, Stromausfälle und unzählige Verletzte. Kaum zu glauben, dass Österreich dabei nicht einmal der Hotspot war.

Obwohl ich gewusst hab wie eisig es draussen ist, hats mich am Sonntag trotzdem über unsere Betonstiege geschmissen - die Folge mit viel Glück nur starke Prellungen. Aber da hat eben nicht mal mehr die Pinguin-Technik geholfen. ;) Ich konnte natürlich nicht anders, und hab mich die letzten Tagen trotzdem durch die Gegend gekämpft, um dieses Ereignis so gut wie nur möglich zu dokumentieren - wer weiß wann man sowas bei uns wieder zu Gesicht bekommt.

Man beachte, wie sich der Baum am Schnee spiegelt - einfach total sureale Stimmungen, als wär man auf einem großen Eislaufplatz. ;)


Auch Wege und Straßen waren mit richtigen Eisplatten überzogen, die man erst aufbrechen musste.


Auch über dem Schnee waren am Sonntag schon zentimeterdicke Eisplatten.




Jeder Ast mit einer dicken Eisschicht überzogen:






Teilweise konnten die Äste das Gewicht nicht mehr halten und knickten ab:


Bei diesen Dornen kann man sich aktuell nicht wehtun. ;)


Es folgen einfach ein paar Kunstwerke, die die Natur in den letzten Tagen geschaffen hat:




















Völlig zugefrorene Stiege, schaut eigentlich gar nicht mehr danach aus. Riesengroßer Eislaufplatz:


Dieses Glänzen schaut einfach so sureal aus, alles spiegelglatt:




Eispanzer:




Und dann gibts da ja noch die riesigen Eiszapfen, die von Tag zu Tag weiterwachsen:




Selten solche Trümmer gesehen, da sollte man am Besten nicht alzu lange drunter stehen:


Und zum Abschluss gibts auch noch ein Video, um euch das ganze noch etwas näherzubringen:


Hier muss man auch noch dazu sagen, dass man heute auf dem im Video gezeigten Eis schon gehen kann, ohne einen Millimeter einzrubrechen. Exakt wie auf einem zugeforenen See!

Ein Ereignis, was man so schnell wohl nicht vergessen wird. Ein Wetterextrem, was so in unserer Gegend nicht wirklich oft autritt - nicht umsonst gaben alle Wetterdienste die höchste Warnstufe heraus. Ich hoff ich hab euch mit dem Bericht einen guten Einblick geben können, wies bei uns aktuell ausschaut. Zwar kein Vergleich zu Slowenien, aber extrem war/ist dieses Ereignis auch hier.



Weitere Berichte von SHA-Mitgliedern:

02.02.2014 - Glatteis & zentimeterdicke Eisschicht @ Gleisdorf (Stmk)
03.02.2014 - Glatteis + Eisbruch @ Trössing (Stmk)
04.02.2014 - Gigantische Eiszapfen @ Fernitz bei Graz (Stmk)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2014 00:29
#2
avatar

Klasse Bericht, Fotos & auch Video dieses Naturschauspiels bzw. Wetterextrems.

Bin gespannt wie alt wir werden müssen um sowas wieder zu erleben. ^^

PS: Gute Besserung/Heilung übrigens was deine Verletzung anbelangt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2014 06:51
#3
avatar

Sehr interessanter Bericht und Hammerfotos.
Danke fürs zeigen, was bei euch da unten abgeht ist schon krass.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2014 18:35
#4
avatar

Uiiii solch eine Wetterlage kommt sicher nicht alle Jahre im Südosten!!

Heftig,auch im Joglland kämpft man mit dem Eisregen bzw Tagelangen Eisnebel..

Toller Bericht Christoph!!!


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2014 22:35
#5
avatar

Echt beeindruckend! Hab ich bei uns noch nie gesehen muss ich sagen!

Auch die Tierwelt darf da nicht in vergessenheit geraten bei dem vielen Schnee bzw Eis im Süden und Südosten... :(


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!