06.08.2017 - Gewitter in Graz - vom Schloßberg aus

06.08.2017 - Gewitter in Graz - vom Schloßberg aus

06.08.2017 21:30
#1
avatar

Zwar war die Lage heute eigentlich ganz gut (trotz eher gemäßigter Temperaturen), doch in Graz ist es bis zum Abend eher ruhig geblieben. Dann bildete sich zwar eine kleine, regenintensive Zelle ziemlich genau über der Stadt, doch viel konnte ich davon nicht sehen. Ich beschloss dennoch, vorderseitig der von Kärnten herannahenden Gewitter auf den Schloßberg zu fahren - nur für den Fall, dass es was zu sehen geben würde.

Die Gewitter verloren zwar über der Packalpe zwischen Kärnten und der Steiermark deutlich an Kraft, schafften es aber dann doch noch bis nach Graz. In der Ferne waren schon dunklere Wolken zu sehen:




Zwischenzeitlich war der Himmel im Westen auch recht hagelig-grün (sieht man auf dem Foto leider nicht so gut) - dann leistete aber die Hagelabwehr ihre Arbeit.






Stetig kam die Schauer- / Gewitterlinie näher:




Zwischenzeitlich bildete sich dann noch etwas fast Shelfcloud-artiges, mit zum Teil doch noch ganz netten Strukturen.










Und dann kam auch schon der Regen - zum Teil der Kern des Gewitters, zum Teil aber auch das Werk der Hagelabwehr.




Das Gewitter - mitsamt stürmischen Böen und viel, viel Regen - habe ich dann in einem kleinen (leider aber auf der Seite offenen) Hütterl miterlebt.


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2017 21:56
#2
avatar

Das hast du vorab gut erkannt, und mit schönen Fotos dokumentiert.

Danke fürs Reinstellen!


Hast du denn den Hagelflieger gesehen/gehört?


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2017 07:37
#3
avatar

Danke danke!

Ja, den Hagelflieger habe ich sowohl gesehen als auch gehört - aufgegeben hat er erst, als ihn der Wind dort oben ziemlich verweht hat.


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2017 00:09
avatar  Marco
#4
avatar

Zitat von Linus Hoeller im Beitrag #3

Ja, den Hagelflieger habe ich sowohl gesehen als auch gehört - aufgegeben hat er erst, als ihn der Wind dort oben ziemlich verweht hat.



Das Beispiel zeigt eigentlich gut, dass der Sinn sowohl als auch die Ausführung von Hagelfliegern ziemlich für die Katz ist. Das Gewitter war zu dem Zeitpunkt bereits dem Tod geweiht und dadurch stark Abwind- dominant.

Der Hagelflieger war dadurch völlig sinnlos, da er keine Chance hatte das Gewitter nur im geringsten zu beeinflussen. Den meisten Hagelflieger - Organisationen fehlt es auch an meteorologischen Grundwissen, wodurch das ganze Vorhaben einfach sinnlos wird. Das Jodid genau in den Aufwindbereich der Zelle zu bringen ist schon verdammt schwierig und selbst dann ist die Wirkung sehr fragwürdig und eher mehr Wunschdenken.

tl;dr ---> Hagelflieger sind zu einer sehr sehr hohen Wahrscheinlichkeit einfach sinnlos und du solltest ihnen in der Zukunft keine Beachtung mehr schenken. Einige Leute können scheinbar nicht akzeptieren, dass das Wetter vom Menschen nicht direkt beeinflusst werden kann. Der eigentliche Chase ist sowieso hundert mal wichtiger


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!