#1 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 26.12.2009 20:17

avatar

Hi@all

Wie ihr ja alle mitbekommen habt, ereignete sich am 25.12.2009 also dem Christtag eine recht außergewöhnliche Wetterlage. Bereits im Forecast um 3:30 morgens schrieb ich davon dass mit dem Frontdurchgang Gewitter und mehr bei diesen warmen Temperaturen möglich sind. (genaueres im Forecast selbst)


(c) Hans-Jürgen Pross - Forecast - Ausgegeben am 25.12.2009 um 03:30 - Gültig ab 8 Uhr bis 24 Uhr

Ich überlegte recht lange, entschied mich aber am Ende doch nur für den Grenzbereich zu Nordslowenien zu einem Level 1 und weiter in Slowenien und Ungarn zu Level 2 (wo es auch gebietsweise großem Hagel gab)

Forecast komplett +Text: Forecast - Freitag - 25.12.2009

Tja und es sollte auch genau so kommen.
Wir, StormhunterMartin, meine Schwester (elke1985) und ich packten also alles zusammen und waren bereits gegen 11:30 zu unserem Chasingpoint nach Bad Radkersburg unterwegs, nachdem es dort von österreichischer Seite wohl am ehesten Gewitteraktivität geben sollte.


Auf der Autobahn begrüßte uns ganz in weihnachtlicher Manier gleich mal ein Regenbogen ^^


20km vor unseren Chasingpoint sah man bereits bei normalen Wolken, schöne Strukturen dies recht moderate Scherung erahnen lies.


ein Stückchen weiter diese Aufnahme...


und gleich auch der 2. Regenbogen des Tages.


beinahe angekommen unglaubliche 17,2 Grad. Damit wurden Jacken nur mehr lästig.


Angekommen bei unserem Point fiel uns als erstes auf dass zwar viel Dynamik am Himmel herrscht es aber kaum Regenschauer diese es über Graz schon zu genüge gab (vorderseitige KF Schauerstaffeln) bis nach Radkersburg schafften. Der Südföhn leistete also volle Arbeit und verschaffte dem letzten Eck von Südostösterreich einen Trockenbereich der noch länger andauern sollte.


also wars vorerst mal angenehm warm mit etwas Südföhn... hier zu sehen Martin beim relaxen ^^


natürlich hatten wir und vor allem ich immer das Radar im Auge...


und machten WIndmessungen.


wieder einmal ein Regenbogen lies sich blicken, also rundherum gab es immer wieder ein paar zum teil auch schon konvektive Regenschauer, bei uns bliebs aber immer trocken und es schwirrten Insekten übers Feld.


auch hier versuchte es wieder ein Schauer Richtung unseren Standort, doch auch dieser musste der Föhnströmung diese zwischen 20 und 30 km/h bodennah aktiv war weichen,


hmmn meine Schwester ungeduldig? ne ich denke Martin hat ihr recht gut unterhalten *g*


hehe, hier rechts im Bild nun zu sehen "elke1985" mit Martin vor einem Regenschauer.


aber auch dieser brachte auser ein paar nette Stimmungen nicht viel ein..







so und nachdem man nun kurz nach 14 Uhr erstmals am Radar eine Regenschauerlinie sah über der Südweststeiermark noch, wusste ich dass kann was werden bereits. Hier im Bild auch schon zu sehen die entfernte Linie.


und wenn man sich umsah, glaubte man jederzeit es wäre Sommer oder so ^^


schon irgendwie heftig so eine Lage in der Weihnachtszeit wo man früher im Tal Schlitten und Bob gefahren is, naja nun kann man eben die Freizeit mit chasen nutzen... hier im Bild Quellungen Richtung Slowenien


und lt. Blitzradar blitzte es nun auch schon raus, aber leider etwas zu weit nun für uns entfernt gewesen des ganze noch. Rockdeluxe war zu diesem Zeitpunkt auch bereits unterwegs und bestätigte mir Blitze sowie Starkregen.


am Radar erkannte man nun Formen dies auf eine Meso hindeuten könnten, leider fiel jetzt auch stark auf dass diese Zelle noch über unseren Standort drüber ziehen wird.


zwar recht knapp mit 15km Luftlinie aber dies war zuviel, da kommst du nicht mehr ran so schnell wie das System unterwegs war. Aber sowas passiert natürlich auch mal. Dennoch war mir nicht mies zumute wusste ja dass es irgendwann an dem Tag in Radkersburg rund gehen wird, sobald der Haupttrog durchieht.


aber nun mussten wir mal das beste aus der Ferne rausholen... Zelle war nun schon mehr als 20 Minuten rot aktiv, zusätzlich erkannte man mit etwas Phantasie auch aus dieser Entfernung eine Wallcloud, von daher ist eine Meso sehr wahrscheinlich. Außerdem sind ja auch wieder Bäume geknickt dies auf Rotation ebenso hindeutet. 25.12.2009 - Unwetterschäden Steiermark


wums auch schon der erste Blitz


noch einer gleich...


3...






jop das war eine satte Zelle.


nächster Blitz, es gab übrigens auch 2 Blitzeinschläge in Häuser bei Bairisch Kölldorf von daher ebenfalls auch die Blitzrate mehr als beachtlich für Österreich im Dezember.




und nachdem das Gemäckere bez. weiterfahren nicht aufhörte ^^


versuchten wir eben doch noch etwas näher ran zu fahren, naja man wird ja gleich sehen ^^. Im Bild übrigens wo möglich ein Stück von einer Wallcloud, oder eben eine abgesenkte Wolkenformation wobei ersteres eher der Fall gewesen sein dürfte.


Beim wegfahren übrigens ne verdächtige Formation... diese man deswegen so schlecht sieht am Foto und auch im realen weil es eben doch einige Kilometer Entfernung waren und zudem auch viel Dunst im Spiel war. (Kontrast Spiele durchgeführt am Foto)


so weiter nun schon in Slowenien...


bekammen wir immerhin noch ein paar nette Stimmungen ab, im großen und ganze war aber der heftigste Teil schon im Burgenland bzw. der ungarischen Grenze.




tja und hinter diesem Hügel war unsere Meso... *grr* Sie ist entkommen, dies ist jedem Stormhunter in Zukunft unersagt solch eine Zelle entwischen zu lassen.


taj und ein alt bekannter dieses Tages kommt auch wieder zum Vorschein, der Regenbogen. Buh sogar Regalförmige Struktur. Scherung das isses eben.


dennoch der Regenbogen war auch ganz ein schöner :)


dies war das letzte Bild aus Slowenien, danach gings wieder nach Österreich (2km entfernf)


und noch ein letzter Blick auf das alte Gewittersystem.


gleich mal ein Radarbild der alten Zelle, diese einige Bäume mitnahm (sind übrigens recht bald auch auf Schadensanalyse in diesen Gebiet)


danach wars mal ruhig und sogar ich überlegte kurz zwecks nachhause fahren, aber nachdem wir einen Anruf von Mitglied "Ariisa" bekamen dass es in Graz sehr sehr stürmisch und kalt gerade geworden ist, war mir nun wieder klar dass der eigenliche Kaltluftschub erst kommt und es somit auch über dem bis dato trockenen Radkersburg noch zugehen dürfte. Obwohl man am Radar noch nichts gravierendes erkannte. Wir fuhren nun aber nicht zu unserem ersten Chasingpoint sonder zum meinem 2. Chasingpoint nahe der Grenze zu Österreich in Slowenien. Es ist sehr oft schon so gewesen dass es gnau über Bad Radkersburg sich verstärkt von daher ist es besser man ist genau diese 2-3km entfernt. Zwar riskierte ich es ohne Radar nun ausgestattet zu sein, aber ich hatte alles nötige im Kopf um zu wissen dass es passt.


angekommen sah es mal ganz friedlich noch aus.


und auch Richtung Österreich konnte man zwar schon einen Ansatz eines Systems erkennen, dennoch zu weit weg noch.


keine 10 Minuten später aber, Fractuse in einem Aufwindbereich einer kommenden Böenfront. na bumm


und gleich darauf bildete sich diese Wallcloud mit erkennbarer Rotation.


generell nun einige Bilder der Wallcloud, nachdem man so gut die Veränderung der Wall erkennen kann.


Wahnsin... zu diesem Zeitpunkt übrigens beinahe Windstill und immer noch warm.


Strukturell wurde es nun immer schöner...




Klassischer Fractus oder Funnel? Doch eher das erste


von der Stimmung her war es wirklich alles andere als Winterlike und dass obwohl es schon im dämmern auch war.
Kann man nicht oft genug betonen....


nun weitere Wallcloudbilder...1..


2...


3...


4...


5...


in großen Schritten kam die Böenfront näher.




6..


Martin überhaupt zum ersten mal bei sowas dabei und meine Schwester glaubte es auch kaum wegen der Jahreszeit...


aber es war tatsächlich ne fette Böenfront mit Wallcloud. Dieses aber nicht lange am rotieren war... dürften doch gewisse Faktoren nicht mehr so gepasst haben dann.








Das System war wirklich beeindruckend anzusehen, nun aber machten sich auch schon Aufwinde bemerkbar.




so und nun immer öfter auch Panos... die teilweise nicht so gut geworden sind. Sorry, aber Claudia und Oliver Babos werden da vielleicht noch 3,4 bessere Versionen mir zusenden, Gegebenfalls werde ich sie hier danach einfach austauschen.
















dunkel und dunkler wurde es....


sowie heftige Windböen setzten nun ein.


Böen zwischen 70 und 80 km/h machten das Fotografieren nun schwer....


man versuchte es aber weiterhin ^^


da glaubte ich auch ich seh nicht recht. Sogar ein Whales Mouth bildete sich nun...


deswegen nun gleich 2mal


sorry ich weis ich bin auf Chasingentzug gewesen ^^


danach ging nix mehr, never...nur aus dem Auto raus belichten aber auch das war mit dem Regen und Wind nicht so einfach. Wetterleuchten hier im Bild weiter nach Slowenien blickend.


tja und hier sieht man noch gut die Föhnzone in der Ferne wo die Kaltluft mit der Böenfront aber dagegen knallt gerade.


ein paar Screens wurden es dann noch aber im großem und ganzem wars das.






am End nun noch das Radarbild der laaaangen Gewitterlinie, Hagel gabs gott sei dank keinen. Man sieht es war nur orange also Starkregen. Kleine Anmerkung nebenbei für uns kam diese Linie eventuell auch etwas zu spät, eine Stunde früher und da hätts anders ausgesehen.

Viel gabs zu sehen für einen Christtag und wer nun denkt das wars nun aber entgültig für diese Saison 2009 der könnte sogar damit falsch liegen, am 30.12.2009 wird eine fast idente Lage gerechnet. Aber noch etwas abwarten würde ich sagen.

Bis Bald.
-

#2 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Salvi 26.12.2009 21:32

avatar

Bin schon total gespannt!

Hab auf Facebook-SHA einen Link gepostet:

http://www.facebook.com/profile.php?id=1...11636270&ref=mf

#3 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 26.12.2009 23:59

avatar

Danke fürs erstellen Salvi.

Gibts doch gar nicht nun alles bearbeitet, sortiere noch etwas aus und schreibe den Bericht runter ;) Allzu lange sollte es nun wirklich nicht mehr dauern ^^. Am besten sonst morgen in der Früh beim Frühstück genießen

#4 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 27.12.2009 03:54

avatar

So, der Fototeil mal fertig.

Ein kleines aber turbulentes Video folgt noch ;-)

#5 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von mssolar 27.12.2009 06:38

avatar

Hallo,

Gratulation zu diesem wirklich gelungenen Mittwinterchasing. Die Stimmungen und Formen erinnern wirklich deutlich an den April, das ist normalerweise auch die Zeit wo das erste Mal Gewitter dieser Heftigkeit auftreten. Für Sylvester bin ich jetzt nicht mehr so optimistisch, wär ja auch krank würde sich so etwas in einer Woche im Dezember gleich 2x abspielen ;)

Lg

Manfred

#6 RE: 25.12.2009 -Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von rockdeluxe 27.12.2009 11:14

avatar

dei auto hättest putzen kkönnen fürs foddo lol na schmeh

guter bericht
leider gibts wie gsagt keine foddos vo mir da mei speicherkarte gestreikt hat - da hat ned mal as putzen usw. gholfen...
war aber beeindruckt was i da gsehn hab beim autofahren ;)

#7 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 27.12.2009 12:00

avatar

Danke an euch!

@Rockdeluxe an sowas auch nur zu denken bleibt keine Zeit, es nächste mal übrigens Fotos,Fotos denke du hättest wichtiges an Material beisteuern können. Schade, aber trotzdem danke dass du unterwegs warst.

#8 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von manuelw79 27.12.2009 18:24

avatar

Danke für den Bericht! Da gings ja ordentlich zur Sache für diese Jahreszeit! Fein eingefangen :)

#9 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 27.12.2009 23:09

avatar

@mssolar jop des wäre wirklich krank ^^, aber hmmn die neuen Karten lassen erneut das Thema Gewitter aufkommen. Also das wärs wirklich an meinem Geburtstag ne Gewitterlage. wenn ich daran denke dass ich bis zu meinem 18. Geburtstag immer Schnee hatte, wäre das wohl mehr als beachtlich.

@Manuel Danke auch, jop wir gaben unsere bestes ^^

#10 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von StormhunterMartin 28.12.2009 12:25

avatar

Ja es war echt gigantisch freu mich schon sehr auf den Sommer ;)

@ Hansi du hast den Bericht echt sehr gut gemacht, wirklich ein wahnsinn und genauso war es auch einfach nur spannend und echt super. du wo ist den das Video mit den 70km/h???^^

#11 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 28.12.2009 13:08

avatar

Hehe, jop ein Zusammenschnitt der Videos folgt noch.

#12 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Salvi 28.12.2009 20:00

avatar

Bin gerade vom Urlaub heimgekommen und hab mir den Bericht angesehen!
Tolle Bilder und super Bericht, gratuliere! :)

#13 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 28.12.2009 22:20

avatar

Danke!

Übrigens das Video schneide ich gerade fertig, folgt aber in der nächsten Stunde.

#14 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von Hans-Juergen 29.12.2009 01:00

avatar

sodale schon(!) fertig:

#15 RE: 25.12.2009 - Mesozyklone + Böenfront inkl. Wallcloud @ Südoststeiermark von superman9 29.12.2009 12:01

heftig, heftig
und das einen Tag nach Weihnachten