15.08.2011 Gewitterfront mit Starkregen in Schützen/Gebirge und Parndorf

15.08.2011 Gewitterfront mit Starkregen in Schützen/Gebirge und Parndorf

16.08.2011 13:37
avatar  tomham
#1
avatar

Mein erster Bericht, also bitte entschuldigt wenn er nicht so ausführlich ist ;-)

Abreise war um 14:00 Uhr in Wels, ich war mit massimo unterwegs. Unser geplantes Ziel war Parndorf (Grund dafür der Forecast von Hansi).
Wir wollten uns südlich der Wiener 3+-Zone stellen um nicht mitten ins Unwetter reinzufahren.
Hier der Forecast:

Unsere Reise fing bereits mit einem Stau an ... kurz nach Marchtrenk war auf der A25 ein Unfall ...

Bereits in Asten hatten wir leichten Sonnenschein und die Temperatur stieg von 17°C auf 21°C (innerhalb von paar Minuten Fahrzeit). Ab St. Valentin bereits wieder nur mehr 18°C und leichter Regen, welche uns bis ins Burgenland begleiten sollten ...
Ab Pöchlarn wurde der Regen immer mehr, teils mit akutem Aquaplaning ... zu unserer linken (Richtung Waldviertel) ein ständiger Regenschleier und extrem tiefhängende Wolken.

Hier ein Video welches den Starkregen kurz nach St. Pölten zeigt ... Besser auf Youtube anzuschaun in HD ...



Hier ein Video das bei der Raststation Hinterbrühl gemacht wurde ... die Straßen standen da nen guten Zentimeter unter Wasser ... Besser auf Youtube anzuschaun in HD ...



Nach zähem Verkehr kamen wir endlich um 17:30 in Schützen am Gebirge an. Die Front war gewaltig ... vom Südburgenland bis ins nordöstliche Niederösterreich. (Panoramafoto folgt noch!) Böen bis 64km/h konnten wir messen. Dadurch dass es schien als würde uns eine Regenfront erwischen fuhren wir ein paar Kilometer weiter nach Winden am See (Kreuzung nach Kaisersteinbruch). Dort konnten wir das sehen: (Bild 1-5)


Der Flugverkehr wurde von dieser Front auch beeinträchtigt, so zog ein Flugzeug vor der Front "in letzter Sekunde" noch eine Schleife Richtung Süden ...


Nach einer Weile bildete sich direkt vor uns eine weitere Absenkung, in der auch eindeutig Rotation erkennbar war (Bild 6-8)

Um etwa 18:45 machten wir uns dann auf nach parndorf, da sich wieder rasch ein Regenschleier näherte ...
Standort in Parndorf um 18:53 war beim Designer Outlet, dort konnten wir Böen mit "nur" 44km/h messen, allerdings holte uns der Regenschleier rasch ein und wir hatten nur mehr sehr schlechte Sicht (keine 50 Meter).
Schlussendlich brachen wir um 19:15 auf Richtung Heimat. Bei einem letzten Stop in Loosdorf konnten wir im Westen und Nordwesten bereits Auflockerung erkennen und ein schönes Abendrot beobachten. (Bild 9)

Beim Heimfahren diskutierten Mario und ich noch über die Zelle im Südburgenland (immerhin war die gute 2 Stunden dort)
Ankunft in Wels war um ca. 22:00 mit ein paar Bildern und Videos auf der Speicherkarte ...


 Antworten

 Beitrag melden
16.08.2011 13:43
#2
avatar

Super Bericht!
das is wirklich dein erster? ;-)
Danke fürs zeigen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.08.2011 13:48
avatar  tomham
#3
avatar

Zitat von sturmjunkie
Super Bericht!
das is wirklich dein erster? ;-)
Danke fürs zeigen.



Jep, ist mein erster ... habe mir die von den anderen angesehen und so ca. gewusst was ich machen muss ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
16.08.2011 13:55
avatar  Ronny
#4
avatar

Sauber, überhaupt für den ersten Bericht!

Jop, war eine herrliche Böenfront, die da bei uns heroben gewütet hat. War eine ähnliche Hetzjagd wie bei uns im Norden was ich da so rauslese ;)


 Antworten

 Beitrag melden
16.08.2011 14:22
avatar  massimo
#5
avatar

danke tom ich hätte es nicht besser machen können wobei ich dir versprechen kann das meiner niemals so gut wie deiner geworden wäre^^ denke wir verbleiben so du machst die schreibarbeit und ich filme xD ne spass beiseite freut mich mit dir chasen gewesen zu sein und freue mich auf unsere nächsten ;-) wir werden auch noch die eine oder andere top zelle erwischen !!!!!!!!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!