Forecast - Montag - 02.11.2009

02.11.2009 19:22 (zuletzt bearbeitet: 02.11.2009 22:33)
#1 Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

Hi@all

Ein Forecast ist wieder mal fällig.


(c) Hans-Jürgen Pross - Forecast - Ausgegeben am 02.11.2009 um 19:30 - Gültig ab 20 Uhr abends bis 13 Uhr Dienstag Nachmittag

LEVEL 1: Geringe Unwettergefahr ab 25%
LEVEL 2: Erhöhte Unwettergefahr ab 45 %
LEVEL 3: Hohe Unwettergefahr ab 65 %
LEVEL 4: Sehr Hohe Unwettergefahr ab 85%


Sypnose:

Eine langsam verwellende Kaltfront hat nun komplett die Westhälfte Österreichs erfasst und breitet sich heute heute Nacht auch über die restlichen Bundesgebiete Österreichs aus. Durch das weitere südlichere Vordringen der Kaltfront enstehen wie so oft über dem Friaulischen Gebirge Norditaliens gewaltige Hebungsprozesse die langsam aber sicher dazu beitragen dass ein Italientief sich entwickelt, dies sich nur sehr langsam aber mit starken Niederschlägen nach Südosten weiter vorran bewegt. Der Westen allerdings gerät bereits morgen Vormittag wieder in Zwischenhocheinfluss.

Ablauf:

Im Laufe der Nacht werden Regen und Schneefall von Südwesten her immer stärker und häufiger. (Schneefallgrenze im Westen von 700-1000m, im Süden und Osten zwischen 300-500m) Vor allem in Grenzgebieten von Osttirol, Kärnten, der Steiermark bis ins südliche Burgenland kann es sehr stark regnen und nachdem der Südföhn nicht so erwartet stark als gestern noch angennommen durchgegriffen hat (zusätzlich mit dem Hochnebel konte sich ein schöner Kaltluftsee halten) blieben die Temperaturen fast überall in den südlichen Regionen Österreichs unter der 5 Grad Marke. (Simuliert waren 8 Grad) Nun hat dies wohl zur Folge dass es auch zu stärkeren Aufgleitniederschlägen in Form von Schnee bis in die Niederungen kommen kann. Vor allem in den frühen Morgenstunden kann es somit verbreitet vom Klagenfurter Becken bis ins Südburgenland schneien. Desweiteren dürfte es im Osten Österreichs ebenso zu Schneefall bis in die Tallagen reichen. Ausschlaggebend für Niederschläge ist dort aber mehr die Kaltfront von Westen selbst und ihren Schauerstaffeln. Im Westen sollte es bereits aber gegen Mittag wieder auflockern und die Niederschläge hören auf. Im Osten und Süden kann es allerdings bis in den späten Nachmittag hinein zu Schneefall oder auch am Nachmittag wieder Regen kommen. Die Schneefallgrenze kann aber je nach Niederschlagsintensität stark schwanken.

Je stärker der Niederschlag desto tiefer die Schneefallgrenze, durch die Niederschlagsabkühlung.



 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 19:30
#2 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

Update: 19:30

Text folgt demnächst - bis 20 Uhr.


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 19:33
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
Gast
( gelöscht )

schon einmal vielen dank hansi! text folgt, okay........dann frag ich nun net nach;)


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 19:40
avatar  Salvi
#4 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

Hab nun eine Warnung erstellt, da es bei mir verdammt glatt geworden ist und ich auch von einem Freund soeben erfahren habe, dass es im Weinviertel (Raum Hollabrunn) schon recht glatt ist. Momentan laufen 9 Fahrzeugbergungen in NÖ.

WARNUNG:

http://www.stormhunters-austria.com/t370...CH.html#msg3373


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 20:12
#5 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

So nun is es fertig.

Buh sollte aber passen, habe sehr ausführlich alle Wege durchgenommen.


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 20:15
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
Gast
( gelöscht )

hansi: was bedeutet beim forecast dieser kreis? sorry ich weiß....blöde frage, aber ja................


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 20:21 (zuletzt bearbeitet: 02.11.2009 20:27)
#7 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

Das bedeutet dass auch in diesem Bereich nennenswerter Schneefall möglich ist.

Etwa 3-5 cm Neuschnee. Im Süden allerdings sollte es sich tatsächlich bis in die Niederungen ausgehen könnte es doch um einiges mehr werden.

Tut mir Leid dass ich dir eine 99,9% Garantie gegeben habe übrigens, denn diese steht nun bestimmt nicht mehr. Aber mit dem schwachen Südföhneinfluss hatte keiner gerechnet. Wird einfach zu knapp. Würd mal sagen eher eine 50/50 Chance besteht dass du morgen mit einer weißen Pracht aufstehst


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 20:25
avatar  Salvi
#8 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
avatar

Thx @ Hansi! :)


 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2009 20:28
avatar  ( gelöscht )
#9 RE: Forecast - Montag - 02.11.2009
Gast
( gelöscht )

danke dir hansi!

aber bitte nein! ich will keinen schnee;((((((((((((( ich hasse schnee;) 3-5cm und bei uns mehr????????????? wieviel? 10? ne bitte;)

und du brauchst dich da doch net entschuldigen wegen der 99,99%! jeder weiß doch das sich die modelle eben meist ändern! paßt schon!
lg


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!