20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage

  • Seite 1 von 2
20.12.2009 00:25 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2009 00:33)
#1 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Hi@all

Mit diesem Wochendiskussionsthread, wird zugleich auch unser Weihnachstwetter besprochen, dies derzeit ein einziges Trauerspiel darstellt.


Temps einen Tag davor


+ vieel Regen...


Temps am Heiligen Abend.


und auch da könnte es regnen *grr*


der Christtag noch trauriger...


+ wieder Regen


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 09:47
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
Gast
( gelöscht )

Guten Morgen

Ich denke mir das man Weihnachten schon vorverlegen müssen, weil wir KEIN Schnee in diesen Jahr zu Weihnachten haben. Ehrlich gesagt brauche ich keinen Schnee, aber wenigstens am Weihnachtstag. Bin gespannt wie es nächstes Jahr ist.
Ich versteh das Wetter ehrlich gesagt nicht mehr. Eine Woche warm und dann nächste Woche wieder kalt.

Bei uns jetzt die Lage:
SONNENSCHEIN, leider geht mein außenthermometer nicht mehr daher kann ich nicht sagen wieviel Grad es jetzt draußen hat.
Bitte euch um Fotos oder wie bei euch die Lage ist. Mochte gern wissen wie es bei euch aussieht
Werde dann später Bilder machen und hier einstellen.


Jetzt Trink ich einen heißen Kaffee

Ich wünsche euch noch einen schönen Vormittag


Lg Claudia


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 14:03 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2009 14:04)
#3 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

wieder ein Expertenstatement...

Zitat
Sonntag, 20. Dezember 2009

Wochenvorschau und mögliche Entwicklungen
Wie schon angekündigt wird der Ablauf der neuen Woche, zumindest was das Wetter betrifft, ziemlich turbulent. An der Vorderseite des sich aufbäumenden Tiefs über Westeuropa kommt milde Mittelmeerluft zu uns, der Übergang von frostig-kaltem zu vorfrühlingshaft milden Wetter am Dienstag geht mit allem was man sich als Meteorologe vorstellen kann einher.

Schneefall - dieser setzt in der Nacht zu Dienstag her ein und kann weite Teile Österreichs erreichen

Glatteisregen - nach Mitternacht zunehmend ein Thema, vor allem im Norden, Osten und Südosten

Regen: In weiten Teilen mit Ausnahme von Teilen Osttirols und Oberkärntens (wo es länger bei Schneefall bleiben kann) im Tagesverlauf ein Thema.

Auch der Mittwoch verläuft turbulent. Im Osttirol und Oberkärnten kommt es zu heftigen Stauniederschlägen, wobei die Chance nicht ganz vom Tisch ist, dass diese immer noch als Schnee fallen, wahrscheinlich geht das ganze aber in der Nacht auf Mittwoch zumindest in einigen Tälern in Regen über.

Eine Kaltfront greift auf den Westen über, der Föhn bricht hier zusammen und die Schneefallgrenze kann im tageslauf zumindet bis in die etwas höher gelegenen Täler sinken.

Im Osten geht die Front ohne nennenswerte Wettererscheinungen oder Abkühlung am Abend durch.

Der 24. steht dann an der Vorderseite eines neuen Tiefs über Ostfrankreich im Zeichen föhnig-milden Wetters. Im Osten gibts auch ein paar Chancen auf Hochnebel.

Interessanterweise kann das Tief so zu liegen kommen, dass die Kollegen in der Nordhälfte Deutschlands ein Weihnachtsmärchen mit heftigem Schneefall bekommen, da die nördlich des Tiefs in einer Zone mit kaltem Ostwind zu liegen kommen werden (Für uns hat das aber kaum Relevanz).

Danach scheiden sich wieder die Geister. Während die Amerikaner hinter dem Donnerstagstief mit einer nachhaltigen Abkühlung aus Norden rechnen (klassische Abkühlung NACH dem 24.) lassen die Europäer das Tief schnell nach Osten abziehen und ein warmes Hoch würde sich von Westen her über Europa breit machen.

Die Wahrscheinlichkeiten für einzelne Ereignisse sprechen tendenziell für nachhaltig mildes Wetter, bei einem derart turbulenten Ablauf mit so vielen verschiedenen beteiligten Tiefs kann aber eh fast noch alles passieren.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern angenehme Weihnachtsfeiertage, ich melde mich dann zum Ende der Woche wieder von der Südhalbkugel.

Lg

MS


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2009 01:25 (zuletzt bearbeitet: 22.12.2009 01:32)
#4 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Übrigens....

@Manfred haben des so eingeteilt dass es immer nen Wochenthread gibt, wo man bisschen im voraus diskutiert. Im Tagesthread dagegen eher nur aktuelle Meldungen. Von daher hab ich auch manchmal schon deine Prognosen aus deinem Blog hier reinkopiert. Nachdem diese immer sehr sachlich, gut erklärt und gut zu unseren Diskussionen gepasst haben.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2009 09:02 (zuletzt bearbeitet: 22.12.2009 09:02)
#5 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

soviel zum Thema weise Weihnachten...


Quelle: Kleine Zeitung

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2...karussell.story
-


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2009 19:42
avatar  Salvi
#6 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Weiße Weihnachten können wir sowieso vergessen :(
Außer in wirklich hohen Alpentälern siehts wohl oder übel schlecht aus ...

Naja, vielleicht bekommen wir ein weißes Silvester (siehts aber auch schlecht aus)
Die Hoffnung stirbt zuletzt und das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt! :)


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2009 20:08
#7 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Dürfte leider so nun kommen jop...

Beeindruckend aber vor allem der Christtag der im Zuge einer Kaltfront sogar konvektiven Starkregen mit Blitzen bringen könnte aber dazu später etwas mehr muss gerade nen Rechner neu aufsetzen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2009 01:59 (zuletzt bearbeitet: 23.12.2009 02:03)
#8 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Nach neuesten Karten wirds nun aber richtig derb. Ne also sowas ist wirklich mehr als beachtlich für diese Jahreszeit, was derzeit gerechnet wird. Aus jetziger Sicht könnte sich am Dienstag ein Chasing ausgehen...

Anscheinend wurde die Südströmung und der dazugehörige Föhneinfluss doch etwas gröber unterschätzt. Bereits gestern gab es um einiges höhere Temperaturen als in vielen Modellen gerechnet. Welcher Tag aber nun deutlich herraus sticht ist der 25.12.2009 (Christtag) worüber man anfangs noch zwar noch lachen hat können (welch unwahrscheinliche Konstellation, dachte man einfach) muss man nun die Sache nach mehreren Läufen und nachdem es nur ein paar Tage bis dorthin nur mehr sind um einiges ernster nehmen.


...eine ausgeprägte Südströmung diese sehr milde Luft von Afrika bis nach Mitteleuropa lenkt bringt uns nun eventuell in Verbindung einer kommenden (massiven) Kaltfront eine äußerst untypische Lage zur Weihnachtszeit.


man sieht wie warm es vorderseitig mit dem Föhn im Osten und Süden vor der Kaltfront nocheinmal wird. 15 Grad und mehr sind allemal also drinnen und das ist sehr mild. Zugleich aber erkennt man mit kälteren Temperaturen im Westen auch die Kaltfront schon.


zu diesem Zeitpunkt sollten über der Adria (für Ende Dezember in unseren Breitengraden) bereits außergewöhnlich hohe feucht labile Luftmassen vorhanden sein,(700 J/kg) diese mit der kommenden Front sicherlich freigesetzt werden und es zu Gewittern kommt.


der simulierte NS zu diesem Zeitpunkt.


ein paar Stunden später wird derzeit wirklich sensationell viel an feucht labilen Luftmassen auch nach Österreich gerechnet, sollte dies so bleiben müssen auch wir mit Gewittern rechnen.


auch Hebung recht überlappend dazu


die Temperaturen weiterhin noch sehr mild vorderseitig...


auch Taupunkte von 11 Grad ist wirklich sehr beachtlich für Österreich.


und der Niederschlag steht auch bereits vor der Tür, aus jetziger Sicht müsste das meiste nach 17,18 Uhr über Österreich sein.


Höhenwind ist auch noch vorhanden dazu...


und nachdems auch bodennahe Winde gibt verbreitet, könnte dies sogar eine gefährliche Lage noch werden wenn sich konvektives bildet. Beachtlich auch an dieser Karte die recht hohen Winde über Niederösterreich und Wien . Könnte gut möglich sein dass es dort über 100 km/h wieder gibt. (auch ohne Gewitter) Es bleibt also sehr spannend und wir bleiben dran. Würde mich auch noch interessieren wie Meteorologe Manfred die Lage einschätzt.

Bis Bald!
-


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 10:14 (zuletzt bearbeitet: 24.12.2009 10:15)
#9 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Meteoalarm hat für morgen wie ich es mir gedacht habe eine Warnung für Gewitter in diesen Gebieten drinnen wo nun Cape gerechnet wird. Zwar hat sich dies etwas nach Ungarn und Slowenien verschoben dennoch bleibt die Sache spannend, denn ihr wisst wie schnell sich mal bei Wetterlagem auf 50-100km was ändert.

http://www.meteoalarm.eu/default.asp?are...owDate=tomorrow


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 10:50
avatar  Salvi
#10 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Zeit für ein Ungarn - Slowenien - Chasing, vielleicht gibts ja eine kleine Weihnachtsüberraschung! :)


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 10:56
#11 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Hehe, des wäre mal ein Jahresausklang ^^ Bleiben dran.


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 12:08
avatar  mssolar
#12 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Hei,

unter http://wetterinfos.blogspot.com/2009/12/...envorschau.html

gibts meine neusten Gedanken zur kommenden südlichen Westlage. Zur Vereinfachung der Angelegenheit kopier ich den Inhalt auch zu Euch:

lg

manfred

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallo,

ein Wort aus der Ferne zur mitteleuropäischen Wetterentwicklung der nächsten Woche. (Hier nieselt es bei 18 Grad und strammem Südwind ..).

Die kommenden Tage bei uns z'haus stehen im Zeichen der in diesem Jahr schon mehrfach bemühten südlichen Westlage.

Was heißt das eigentlich ?

Na ja, die südliche Westlage ist bei uns auch im Winter eine recht seltene und deswegen ungewöhnliche Konstellation. Sie kommt dann zustande, wenn weite Teile von Nordeuropa mit hochreichender Kaltluft angefüllt sind. Das heißt zwangsläufig, dass die Zugstraße der der bei uns dominierenden atlantischen Tiefs genau über Mitteleuropa nach Osten erfolgt. Südliche Westlagen bedeuten Rekordschneefälle, jedenfalls irgendwo in Europa. In unserem jetzigen Fall über Südskandiavien. Da wo im Moment die mittelatlantische Warmluft auf die polare Kaltluft im Norden trifft.

Eine südliche Westlage war zum Jahreswechsel 1978/79 für extremste Winterverhältnisse in Norddeutschland zuständig, ihr verdanken wir auch den Orkan Lothar am Stefanitag 1999. Sie kann uns gerade in Österreich kalt/warm geben, je nach dem ob die Tiefs südlich oder nördlich durchziehen. Fazit. In den kommenden 4, 5 Tagen eher warm. Die Tiefs ziehen über Norddeutschland nach Osten, wir bleiben in der milden Mischsuppe mit der Tendenz zur föhnigen Aufkeilung.

Die Chance auf eine nachhaltige Beendigung des milden Wetters sehe ich frühestens zum Jahreswechsel. Dann besteht allmählich die Chance, dass sich der steuernde Trog auf dem Atlantik mit deiner Achse so weit nach Osten bewegt, dass die enstehenden Randtiefs südlich der Alpen durchrutschen und damit auch bei uns die polare Kaltluft anzapfen. Wiederum sind die Amerikaner die ersten, die diese Möglichkeit als realistisch erachten. Im Moment ist natürlich nix fix, aber da die Amerikaner unseren letzten Kaltlufteinbruch exemplarisch gut und vor allem frühzeitig vorhersagten, lege ich etwas mehr Vertrauen in deren Lösung als in die unserer Europäischen Kollegen in Reading/England. )die aber eh ähnlich aussieht)

mehr dazu in Bälde

lg

MS


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 12:16
avatar  Salvi
#13 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Danke für die ausführlichen Erklärungen!
Es bleibt denk ich nach wie vor alles unsicher, aber man darf gespannt sein und die Hoffnung stirbt zuletzt! :)


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 12:26 (zuletzt bearbeitet: 24.12.2009 12:27)
#14 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Auch von meiner Seite danke.

Für mich jedenfalls mehr als traurig dass wir Ende des Jahres über einen möglichen Kaltlufteinbruch diskutieren müssen. Morgen könnte es zudem im äußersten Südosten wieder vereinzelt Temperaturrekorde geben. 16 Grad und mehr könnten durchaus möglich sein. (Bad Radkersburg zb. oder auch Güssing)


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 12:33
avatar  mssolar
#15 RE: 20.12.-26.12.2009 - Diskussionsthread Wetterlage
avatar

Hei Matthias und Hansi,

na ja, vielleicht hab ich im Leben schon etwas mehr gesehen, aber ich muss sagen, dennoch, im Vergleich zu 2006/2007 und 2007/2008 ist dieser Winter bis jetzt was Spannung und Dynmaik angeht ein Geschenk. In den zitierten Jahren hatten wir nicht einmal die Chance auf irgendwas. Nun gibts zumindest die realistische Chance der kalten Seite einer südlichen Westlage. Wenn das was wird könnt ihr vielleicht noch Euren Enkerln davon erzählen. ;)

In diesem Sinne.. frühe gute Nacht, ich darf bald aus dem hiesigen Büro UWZ-Dienst schieben

lg

M.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!