16.06.2009 - [Bestätigt] Downburst F1 T3 + Tornado möglich - Bad Radkersburg (Ort) Teil 1

16.06.2009 - [Bestätigt] Downburst F1 T3 + Tornado möglich - Bad Radkersburg (Ort) Teil 1

28.09.2009 00:58
#1
avatar

Hi@all

Nach einer Routine Recherche bezüglich des massiven Unwettertages vom 16.6.2009 habe ich nun weitere Details dadurch gefunden die zur einer neuerlichen Analyse (aufgrund von heftigen neuen Bildern) geführt haben.


Fotos vom Chasing mit "Mike Graz", damals. Wir versuchten zu warnen was ging.










Text Version Auszug aus einem ORF Online Bericht: (16.6.2009):
---

Zitat
Millionenschäden durch Hagel und Sturm
Ein heftiges Unwetter hat Dienstagnachmittag schwere Schäden in den Bezirken Radkersburg und Leibnitz angerichtet. Die Hagelversicherung spricht von sechs Mio. Euro Schaden: Obst-, Wein- und Hopfenkulturen wurden zerstört. An die 300 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Feuerwehren im Dauereinsatz
Das Unwetter ging zwischen 16.00 und 17.00 Uhr nieder und sorgte mit starkem Niederschlag, orkanartigem Sturm und Hagel für erheblichen Schaden in der Landwirtschaft. Von den Unwettern war der Bezirk Radkersburg besonders betroffen. Schäden gab es vor allem in den Gemeinden Bad Radkersburg und Halbenrain. Verletzt wurde laut Sicherheitsdirektion Steiermark niemand. "Es wird noch Wochen dauern, bis wir alles aufgeräumt haben."

"Es war ein Tornado oder ein Orkan"
"Mit dieser Stärke haben wir nicht rechnen können - es war sicher ein Tornado oder ein Orkan. Wir haben zuerst durch den starken Hagel 25 Minuten gar nicht ausfahren können aus dem Rüsthaus, weil sonst wären die Feuerwehrautos auch kaputt gewesen. Im Kurpark wurden drei Viertel der Bäume entwurzelt, die hat's richtig heraus gerissen, die Wurzeln sind im Boden geblieben. Es gibt große Schäden im Ackerbau, Kirchen sind abgedeckt worden - es wird sicher noch Wochen dauern, bis wir das wegräumen", sagt Armin Christandl, der Einsatzleiter der Feuerwehr Radkersburg. Menschen wurden nicht verletzt.

Keller überflutet und Bäume umgestürzt
Im Stadtgebiet von Bad Radkersburg wurden zahlreiche Keller und Gemeindestraßen überflutet und Bäume stürzten um. Durch den Sturm wurden auch Stromleitungen, Dächer und Fahrzeuge beschädigt. Kurzzeitig war auch die Regionalbahn zwischen Spielfeld und Bad Radkersburg blockiert. In Leutschach waren die Schäden besonders groß.

Hagel vernichtete Obst- und Weinbaukulturen
Knapp eine Stunde zuvor hatte es zwischen 15.00 und 15.20 Uhr den Raum Leutschach im Bezirk Leibnitz erwischt. Durch schweren Hagelschlag kam zu Beschädigungen an Gebäuden und zahlreichen Fahrzeugen, auch an Obst-, Weinbau- und Hopfenkulturen entstand großer Schaden. Im Ortsgebiet von Leutschach kam es zu starken Vermurungen.

Sechs Mio. Euro Schaden durch Hagel
Die Österreichische Hagelversicherung beziffert den Schaden in den Bezirken Leibnitz und Radkersburg mit mehr als sechs Millionen Euro. Es wurde ein Anbaugebiet von rund 8.000 Hektar beschädigt.

14,5 Mio. Euro Gesamtschaden
Laut Hagelversicherung hat es 2009 bereits 14,5 Mio. Euro Gesamtschaden für die Landwirtschaft in der Steiermark gesetzt.

Land unterstützt betroffene Bauern
Das Lebensressort des Landes unterstützt die betroffenen bäuerlichen Familien, indem es ein Viertel der Prämienleistungen an die Hagelversicherung leistet, so Agrarlandesrat Johann Seitinger (ÖVP).

Unwetterwarnung für Freitag erwartet
Die nächsten Unwetter stehen bereits bevor. Am Freitag rechnen die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie erneut mit einer Unwetterwarnung, diesmal dürften vor allem die Obersteiermark und das Grazer Bergland betroffen sein.


Quelle: ORF.at
---

Schockierend die Meldung "Es war ein Tornado oder ein Orkan" und weiter??? Was war es nun und wie kommt man plötzlich auf das Wort Tornado, Wirbel beobachtet ? Auf jeden Fall ist man sich eben wieder einmal sicher dass es ein Sturm war.

Nun einige neue Bilder von der Feuerwehr Bad Radkersburg 16.6.2009:


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg - hier zu sehen: Ziegel die es regelrecht Richtung Boden gedonnert hat.


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg


Quelle: FF Bad Radkersburg - auf diesem Bild kann ich mir wieder nur schwer einen Reim bilden. Cut Offs doch mehr als ersichtlich.

Update: 08.02.2010 - Weitere Bilder nun hinzugefügt zu diesem Beitrag:


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at


Quelle: bfvra.steiermark.at

Danke für die vielen Fotos und damit sehr gute Zusammenarbeit. Wo möglich hat mein Gespräch schon etwas bewirkt vom 22.5.2009 wo ich mit dem Kommandanten besprochen hatte dass Fotos usw. sehr wichtig sind für uns. (damals noch Skywarn)

Nun noch einige Radardaten zu dieser Zelle. (Stormsplit ergab Schwesterzelle) Mit Freundlicher Unterstützung des ZEVS Teams aus Slowenien die Dopplerradardaten bekommen haben und es online zur Verfügung gestellt haben.

[[File:35.jpg|none|1024px|768px]]
Zuerst aber mal der normale Radarloop, danach detailreicheres.

[[File:36.jpg|none|1024px|768px]]
hier gut zu sehen der Stormsplit kurz nach Leibnitz.


am Doppler gut zu sehen das Bow Echo vor Bad Radkersburg (eventuelle auch schon als Hook bezeichbar)


am normalen Slo Radar ebenso ersichtlich.

[[File:39.jpg|none|1024px|768px]]
und hier nochmal zu sehen der Volltreffer über Bad Radkersburg sowie südlich und auch nördlich davon.

[[File:40.jpg|none|1024px|768px]]
Richtung Südosten über Ungarn weiterhin eine HP-Superzelle.

[[File:41.jpg|none|1024px|768px]]
uund nochmal ein Loop.


gut zu sehen auch am Ungarn Radar der weitere Verlauf. Keine Abschwächung.



Ein Screen noch aus Ungarn, weils so ein Monster war...

Mein Fazit: Genauere Kartenzeichnungen in der Gegend Bad Radkersburg haben speziell im Sommer (außer direkt nach einen Sturmereignis) dort keinen Sinn. (Kein Scherz) Die vielen Schäden und was immer wieder dazukommen (alle 2 Wochen im Schnitt die letzten 2 Jahre immer wieder schwere Stürme) würden nach wenigen Tagen und Wochen eine genaue Arbeit bereits wieder erheblich behindern und wo möglich sogar nicht mehr zulassen. Durch diese neuen Berichte und Fotos aber direkt nach dem damaligen Ereignis konnte man nun aber die Intensität sowie eventuell auch die Sturmart nochmalig aufrollen. Obwohl letzteres wahrscheinlich nicht mehr klärbar sein wird. Urteil: Downburst F2 T4 - Tornado möglich.



Möglich auch deswegen aufgrund dieser Verdächtigung beim damaligen Chase (sollte genau im Nordteil der Stadt Bad Radkersburg gewesen sein wo es ja auch die meisten Schäden gab. Kenne dieses Gebiet geographisch sehr gut mittlerweile um dies mit ruhigem gewissen zu beurteilen.)

Original Feuerwehr Bericht: http://ff-badradkersburg.blogspot.com/20...adkersburg.html

Chasingbericht: 16.06.2009 - HP-Supercell + Downburst F1 @ Bad Radkersburg

Bis Bald.

28.09.2009 03:17
#2
avatar

So ein weiterer Schadensbericht nun von meiner Seite nun fertig, leider hatten wir es damals verabsäumt eine Analyse durchzuführen.

Nachdem aber die Feuerwehr zumindest einen Teil der Schäden (mit Sicherheit nicht alles) festgehalten hat und uns damit sehr brauchbares Material zur Verfügung gestellt hat konnte ich doch noch einen Bericht schreiben. Wie gesagt werde aber auch diesen Fall nun mal ein Hr.Martin Hubrig und Hr. Alois Holzer weiterleiten. Wo möglich können sie mehr herauslesen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 13:27
#3
avatar

Ja, Hansi stimmt... Ich hab mit damals auch beim Beobachten der Radars gedacht, dass da mehr sein muss!
Auch im Radio wurde ja damals von heftigen Gewittern und sogar von einem Bowecho gesprochen, wenn ich mich recht erinnere!


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2009 00:22
#4
avatar

So und mittlerweile ist auch das Urteil des Forstexperten Martin Hubrig da. Sollten sich also keine neuen Erkenntnisse mehr in Zulunft ergeben gilt der Fall als abgeschlossen mit dem Urteil: Downburst F1 T3 - (149-184 km/h) + Tornado möglich.

Zitat von Martin Hubrig
Hallo Hansi,

aufgrund der Schadensbilder lässt sich kein dringender Tornadoverdacht ableiten. Ich halte einen Downburst hier sogar für wahrscheinlicher, auch wenn aufgrund der Lage – und der von Dir im Chasingbericht dokumentierten Wolkenstrukturen sicher auch ein Tornado möglich war. Von daher kann ich hier nichts weiter tun, als zu sagen, dass die Überschrift dieses Threads als „T-Verdachtsfall“ stehen bleiben sollte. Wenn sich keine Erhärtungen ergeben, sollte man auch über eine Änderung in [status=?] nachdenken.

Die max. Intensität stufe ich anhand der Schadensbilder in knapp T3 ein. Für T2 sind die Schäden zu konzentriert, für T4 fehlen stärkere Schäden an wirklich stabilen Bäumen/Baumreihen, Wäldern oder auch Gebäuden. Auch sind die Strukturen der Baumansammlungen (Baumreihen/streifen, Gehölze) noch einigermaßen intakt geblieben, was bei T4 nicht mehr der Fall wäre.

Viele Grüße, Martin



Der Fall wird somit in den Downburst Ordner verschoben.

Vielen Dank an Herrn Martin Hubrig.

PS: Dennoch wäre der Verein auch noch über eine Einschätzung von Herrn Alois Holzer erfreut.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2009 11:30
#5
avatar

so und nun auch der ESWD Eintrag:

In Antwort auf:
Bad Radkersburg Steiermark
Österreich (46.69 N, 15.99 E)
16-06-2009 (Dienstag) 14:15 UTC (+/- 5 min)

basiert auf: Informationen in Foto(s) oder Video(s) des Ereignisses, einer TV- oder Radiosendung, Foto(s) oder Video(s) der Schäden, einer Website
Landnutzung: Land Landnutzung am Entstehungsort des Ereignisses: Land
intensität: F1 T3
Intensitätsschätzung basiert auf Foto(s) oder Video(s) der Schäden.
Windgeschwindigkeit: 50 m/s
Größe des begleitenden Hagels: 3 cm
das Ereignis war konvektiv.
Gesamtschaden: 6 Millionen Euro
Sturm und schwerer Hagelschlag führten zu Beschädigungen an Gebäuden, Bäumen und zahlreichen Fahrzeugen.8.000 Hektar Anbaugebiete beschädigt. Am stärksten betroffen der Raum Bad Radkersburg. Schadensbericht: http://www.stormhunters-austria.com/t270f4--Downburst-F-T-To rnado-moeglich-Bad-Radkersburg.html Chasingbericht: http://www.stormhunters-austria.com/t1f2--HP-Supercell-South austria-Radkersburg.html

Status der Meldung: auf Plausibilität geprüft (QC0+)

Kontakt: Hans-Jürgen Pross - Stormhunters-Austria [e-mail]



 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2009 05:02
#6
avatar

Weitere Videos zu diesem Fall hab ich nun gefunden.


Video aus G. Radgoni, 4km von unserem damaligen Standort.

und noch 2 Videos...




nochmal beeindruckendes anderer Teams der 2. Zelle in Slowenien.


Crometeo Team SZ2


Unbekannt SZ1

@Salvi denke du kennst diese Videos bereits


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2010 01:13
#7
avatar

Update: Neue Bilder von der Bezirksfeuerwehrverband Website.


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2010 11:58
#8
avatar

Mein Dank an Hansi, ich hoffe das dies genug Leute sehen und ihnen ein Licht aufgeht was das wirklich war. Das Wetter ist eindeutig deine wahre Berufung!!


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2010 13:04
#9
avatar

als Ergänzung nun auch noch die Einschätzung von Herrn Alois M. Holzer.

Zitat
Hallo Hans!

Hier ist es, wie schon Martin geschrieben hat, noch schwieriger etwas zu sagen, ob es Downbursts waren oder vielleicht auch ein Tornado war, ohne eine Analysekarte der Fallrichtungen und Schäden sogar fast aussichtslos, weil die Fotos kein zusammenhängendes Bild ergeben.

Grundsätzlich sind das typische Downburst-Schäden, was ich auch für den wahrscheinlicheren Fall halte. Bei der Stärke schließe ich mich (so wie fast immer) ebenfalls Martin Hubrig an.


LG

Alois


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!