Forecast - Donnerstag - 01.04.2010

01.04.2010 10:58 (zuletzt bearbeitet: 01.04.2010 11:50)
#1 Forecast - Donnerstag - 01.04.2010
avatar

Hi@all

Nach genauer Analyse der heutigen Wetterlage habe ich mich für ein Forecast entschlossen.


(c) Hans-Jürgen Pross - Forecast - Ausgegeben am 01.04.2010 um 11:00 - Gültig ab 14 Uhr bis 1 Uhr Früh Freitag

Strichliert: Sehr geringe Unwettergefahr ab 15 %
LEVEL 1: Geringe Unwettergefahr ab 25%
LEVEL 2: Erhöhte Unwettergefahr ab 45 %
LEVEL 3: Hohe Unwettergefahr ab 65 %
LEVEL 4: Sehr Hohe Unwettergefahr ab 85%

Nur kurz wurde uns eine Verschnaufpause geboten, von Westen überquert heute die nächste Kaltfront unser Bundesland. Nachdem diese Front nun tagsüber von West nach Ost zieht ist dieses mal auch mehr Potenzial für Gewitter vorhanden. Schon seit den frühen Morgenstunden hat die Front Vorarlberg erreicht und führt dort zu ersten kräftigeren Regenschauern bzw. recht bald auch zu Schneeschauern bis etwa 500m.(also bis in viele Täler) In den nächsten Stunden wird sich dieses Szenario weiter nach Osten und Süden fortsetzen und vor allem über Tirol und Salzburg kann es auch langfristig bis sehr weit herunter schauerartig schneien. Der Osten und Süden hingegen bleibt noch längere Zeit trocken und hier dominiert auch strahlender Sonnenschein bei steigenden Temperatur Werten, zugleich wird nämlich nocheinmal Warmluft aus Südosten in diesen Gebieten wiederholt angezapft und dadurch ergeben sich auch Cape Werte bis etwa 600 J/kg. Wogegen man in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und auch Westkärnten mit der eingesickerten Kaltluft nur mehr 2 bis 6 Grad heute zu erwarten hat.Steigen die Temperaturen mit dem Föhn in den anderen Bundesländern zum Teil nochmals bis etwa 18 Grad. (Linie Graz-Neusiedl zb.) Im Laufe des Nachmittags zieht es jedoch überall mit der Kaltfront langsam aber sicher zu und genau in diesen Gebieten eben wo der Kalt/Warmlufaustausch am massivsten ist kann es verstärkt zu Starkregenschauern sowie Gewittern mit stürmischen Wind kommen. Gegen Abend kann es sogar im Großteil der Ost und Südhälfte Österreichs bis etwa 600m herab schneien (lediglich im Südosten nur bis etwa 1000m) und immer wieder können Gewitter mit heftigen Windböen noch dabei sein. Im Lauf der zweiten Nachthälfte lassen dann Regen und Schneefall aber überall deutlich nach und es setzt Wetterberuhigung ein.

Zitat
Hauptgefahr Level 1: Gewitter (Starkregen, Sturmböen)


 Antworten

 Beitrag melden
01.04.2010 11:36
#2 RE: Forecast - Donnerstag - 01.04.2010
avatar

Textupdate: 11:35


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!