Forecast - Donnerstag - 29.07.2010

29.07.2010 09:53 (zuletzt bearbeitet: 29.07.2010 11:16)
#1 Forecast - Donnerstag - 29.07.2010
avatar


© Hans-Jürgen Pross - Forecast - Ausgegeben am 29.07.2010 um 09:55 Uhr - Gültig ab 10 Uhr bis 8 Uhr Früh Freitag

Strichliert: Sehr geringe Unwettergefahr ab 15 %
LEVEL 1: Geringe Unwettergefahr ab 25%
LEVEL 2: Erhöhte Unwettergefahr ab 45 %
LEVEL 3: Hohe Unwettergefahr ab 65 %
LEVEL 4: Sehr Hohe Unwettergefahr ab 85%


Ein markanter Höhentrog aus Nordwesten (mit kalter Meeresluft in der Höhe) führt heute zur Ausbildung eines kräftigen Tiefs über der Adria (dort lagert feucht warme Mittelmeerluft). Dieses Tief steuert heute im Laufe des Tages eine verwellende Frontalzone nach Österreich, dabei labilisiert sich die Luftmasse vorderseitig zum teil recht stark sodass neben extremen Dauerregen auch einzelne heftige Gewitter zu erwarten sind. Der Tag beginnt vor allem in Bereichen wie östlich vom Packabschnitt, über Graz, Linz und Wien sowie generell im Südosten Österreichs nochmal sehr trocken und auch verbreitet sonnig. Hier können die Temperaturen nocheinmal bis zu 25 Grad erreichen. Im äußersten Südosten sind mit kräftiger Sonneneinstrahlung sogar Werte bis zu 28 Grad möglich. Überall anders allerdings greift bereits am Vormittag (beginnend über Osttirol, Kärnten, Salzburg bis nach Oberösterreich) von Südwesten her hochreichend kompakte Bewölkung mit teils gewittrigen Starkregenschauern über. (LEVEL 1 & LEVEL 2) Gegen späteren Nachmittag wird auch der Südosten (östliche Steiermark, Wien, Burgenland) sowie die restlichen Landesteile Österreichs erfasst. ACHTUNG Im Vorderfeld des Tiefs kann es vor allem in aufgeheitzen Gebieten, speziell im LEVEL 2+ Bereich in Verbindung mit moderaten CAPE Werten (900-1500 J/kg), starken Scherungsprofilen (Höhe: 30-35 Knoten, Bodennah: 10-15 Knoten), überlappender Hebung etc. auch einzelne zum teil heftige Gewitter neben dem Dauerregen geben. Auch isolierte Mesozyklone bzw. Superzellen sind nicht auszuschließen. Im Zuge dessen könnten organisierte Gewitter wiederum zu sinntflutartigem Gewitterregen, starken Sturmböen (Downbursts >120 km/h) und auch größeren Hagel (>3cm) führen. Aufgrund der Scherungsprofile ist auch ein Tornado vor allem in den Grenzgebieten zu Italien, Slowenien und in weiterer Folge auch Ungarn nicht ausgeschlossen. (LEVEL 3) Gegen Abend und in der Nacht klingen letzte Gewitter überall ab, jedoch wird es weiterhin intensiv auf einer Linie von Graz bis Wien weiterregnen sodass sich ein sehr hohes Potential für Überschwemmungen, Hangrutschungen sowie Murenabgängen ergeben könnte. Aktive Warnungen erfolgen wie immer in unserer Warnungsabteilung.

Zitat
Hauptgefahr LEVEL 1 Dauerstarkregen möglich (lokale Überschwemmungen) + eingelagerte Gewitter möglich (Starkregen, Hagel >1cm, Sturmböen)
Hauptgefahr LEVEL 2 Dauerstarkregengefahr (erhöte Murenabgangs- Hangrutschungs- & Überschwemmungsgefahr) + eingelagerte Gewitter möglich (Starkregen, Hagel >1cm, Sturmböen)
Hauptgefahr LEVEL 2+ Erhöte Dauerstarkregengefahr (große Murenabgangs- Hangrutschungs & Überschwemmungsgefahr) + eingelagerte heftige Gewitter möglich (Starkregen, Hagel >2cm, schwere Sturmböen (Downbursts >120 km/h), Tornadochance
Hauptgefahr LEVEL 3 Hohe Dauerstarkregengefahr (sehr große Murenabgangs- Hangrutschungs & Überschwemmungsgefahr) + eingelagerte heftige Gewitter möglich (Starkregen, Hagel >3cm, schwere Sturmböen (Downbursts >130 km/h), Tornadochance


-


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!